Ferienremise Berlin - Urlaub und Festlichkeiten in Berlin

Geschichte des Hauses

Ein Haus mit viel Geschichte
Das Haus wurde ursprünglich 1865 von Gustav Herz als erstes Haus in der Kolonnenstraße auf freiem Feld errichtet. Bis 1895 folgten einzelne Erweiterungen, die sich an Hand der Bauakte rekonstruieren lassen. Es gab eine kleine Werkstatt, einen Verkaufsraum und einen Hofladen im Seitenflügel. Das Haus befand sich bis 2012 im Familienbesitz der Familie des Erbauers, des Glasermeisters Gustav Herz.

Liebevoll und mit dem Blick für das Besondere saniert
Das Haus wurde in den Jahren 2012/13 grundsaniert – dabei wurden alle Dächer, Decken, Böden und Wände, Fenster und Türen saniert. Die Mauern wurden trocken gelegt und es wurde eine zeitgemäße Gebäudetechnik aus Heizung, Bädern und Elektroanlage eingebaut. Dabei wurde großer Wert auf den Erhalt des historischen Erbes gelegt. Die vorhandenen Schmuckelemente wurde erhalten und verleihen dem Gebäude heute eine charmante Aura. Neue Bauteile wurden so ergänzt, dass sie mit dem Gebäude als ganzes auf angenehme Art und Weise harmonieren.

Modernisiert von namhaften Berliner Architekten
Mit viel Liebe fürs Detail und viel Sachverstand für historische Objekte haben die namhaften Berliner Architekten Peter Hapke und Andreas Zerr die besondere Herausforderung angenommen, die Ferienremise zu einem ganz besonderen Ort zu machen. Das Ergebnis ist eine Urlaubs- und Eventlocation, die die ganz besondere Charakteristik eines Altbaus mit modernen Designelementen verbindet und dadurch einen außergewöhnlichen Charme kreiert, der den Besucher in seinen Bann zieht.

Das Architektenduo war nach den Jahren der Teilung an vielen Projekten beim Entstehen des neuen Berlin beteiligt.

Gestaltung und verantwortliche Planung und Leitung wichtiger Bauwerke:

  • Sanierung Schillertheater für Daniel Barenboim und die Deutsche Staatsoper
  • Aussichtsturm Dokumentation Berliner Mauer in der Bernauer Straße
  • Errichtung des Denkmals Bücherverbrennung nach den künstlerischen Ideen des Bildhauers Micha Ullmann
  • Sanierung und Umbauten an der Komischen Oper Berlin
  • Sanierung und Umbauten am Kinder und Jugendtheater an der Parkaue
  • Verantwortliche Leitung bei der Errichtung vieler Kunstwerke in Berlin
  • Wettbewerbserfolge: Kunst am Bau Olympiastadion, Volksoper in Wien und Dokumentationszentrum in Ramstein

 Mehr Info zu den Architekten
» www.zhn-architekten.de